Insgesamt 69 Landkreise bzw. kreisfreie Städte mit Inzidenzen über 500, davon 5 über 1000

Update 14.11.2021: Heute sind es bereits 69 Landkreise bzw. kreisfreie Städte, die eine Inzidenz von mehr als 500 haben, immerhin 7 mehr als einen Tag zuvor. Damit haben 16,8% aller Landkreise und kreisfreien Städte (incl der Berliner Stadtbezirke sind es insgesamt 4111)) eine Inzidenz von 500 und mehr. 39 dieser Kreise liegen in Bayern (von insgesamt 71 Landkreisen sowie 25 kreisfreien Städten, also 96) , in Sachsen 11 (von 13 Landkreisen bzw. kreisfreien Städten, das ist mit fast 85% der höchste Anteil), in Thüringen 12 (von 20 Landkreisen bzw. kreisfreien Städten, Anteil 60%), in Baden-Württemberg sind es 3, in Brandenburg ebenfalls 3 und in Sachsen-Anhalt 1. Neu an der Spitze liegt der Kreis Rottal-Inn.  Es gibt aber mit den Kreisen Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Miesbach, Meißen und Mühldorf am Inn vier weitere Kreise, die die 1000er-Marke überschreiten.

Vergleich Inzidenz und Intensivfälle auf Kreisebene

Die Mehrzahl der Kreise mit besonders hoher Inzidenz hat auch einen hohen Anteil an Patienten mit Covid-19 auf den Intensivstationen. Dabei ragen besonders die Kreise Hildburghausen, Cham, Straubing-Bogen, Roth, Freyung-Grafenau , Kelheim, Gotha, Altötting, Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Unterallgäu,  Deggendorf, Ilm-Kreis, Rosenheim, Schmalkalden-Meiningen und Suhl heraus, wo jeweils 50% und mehr der Intensivbetten mit Patienten mit Corona belegt sind.

Bundesland Kreis 7Tage-Inzidenz Intensivbelegung mit C19*
Bayern LK Rottal-Inn 1198,7 43,8%
Sachsen LK Sächsische Schweiz-Osterzgebirge 1153,6 50,6%
Bayern LK Miesbach 1137,9 29,2%
Sachsen LK Meißen 1124,9 34,9%
Bayern LK Mühldorf a.Inn 1095,4 41,2%
Bayern LK Traunstein 997,8 48,7%
Bayern LK Oberallgäu 965,4 37,5%
Sachsen LK Bautzen 959,0 41,5%
Bayern LK Dingolfing-Landau 932,7 0,0%
Thüringen LK Sonneberg 930,9 33,3%
Bayern LK Berchtesgadener Land 923,6 16,7%
Bayern LK Freyung-Grafenau 907,4 54,6%
Thüringen LK Hildburghausen 890,6 100,0%
Brandenburg LK Elbe-Elster 869,6 0,0%
Bayern LK Landshut 812,7 33,3%
Bayern LK Passau 798,1 29,6%
Bayern LK Regen 796,8 46,1%
Bayern LK Deggendorf 794,3 50,0%
Bayern LK Bad Tölz-Wolfratshausen 792,4 37,5%
Thüringen LK Gotha 790,7 52,6%
Bayern LK Unterallgäu 788,8 50,0%
Bayern SK Kempten 774,6 29,2%
Bayern LK Neumarkt i.d.OPf. 774,3 36,4%
Bayern LK Erding 773,3 26,3%
Bayern LK Ostallgäu 763,2 17,6%
Bayern LK Weißenburg-Gunzenhausen 758,0 40,0%
Sachsen LK Görlitz 754,7 31,5%
Bayern LK Kronach 753,5 20,0%
Sachsen LK Erzgebirgskreis 735,7 39,5%
Bayern LK Straubing-Bogen 727,3 63,6%
Sachsen LK Leipzig 723,7 16,0%
Bayern LK Garmisch-Partenkirchen 719,3 23,4%
Thüringen LK Saale-Orla-Kreis 690,7 0,0%
Bayern LK Altötting 689,6 52,6%
Bayern LK Rosenheim 687,4 23,4%
Bayern LK Dillingen a.d.Donau 683,3 38,5%
Bayern LK Ebersberg 682,2 33,3%
Baden-Württemberg LK Biberach 678,9 37,5%
Brandenburg LK Oberspreewald-Lausitz 672,5 14,3%
Sachsen LK Nordsachsen 609,8 20,7%
Sachsen LK Mittelsachsen 608,0 37,8%
Bayern SK Straubing 604,9 34,6%
Sachsen LK Vogtlandkreis 600,7 16,9%
Bayern SK Memmingen 586,1 47,4%
Thüringen LK Kyffhäuserkreis 584,9 0,0%
Thüringen LK Ilm-Kreis 579,5 50,0%
Bayern SK Regensburg 570,0 25,0%
Bayern SK Rosenheim 569,3 50,0%
Thüringen LK Altenburger Land 568,2 10,7%
Sachsen SK Chemnitz 564,2 16,5%
Sachsen LK Zwickau 561,8 25,5%
Thüringen LK Unstrut-Hainich-Kreis 559,5 33,3%
Thüringen LK Saale-Holzland-Kreis 559,1 0,0%
Baden-Württemberg LK Heidenheim 557,2 38,9%
Thüringen LK Schmalkalden-Meiningen 556,2 50,0%
Bayern LK Eichstätt 555,7 6,2%
Bayern LK Cham 554,3 75,0%
Sachsen-Anhalt LK Altmarkkreis Salzwedel 546,6 13,3%
Thüringen SK Suhl 533,0 50,0%
Baden-Württemberg LK Rottweil 530,1 37,5%
Bayern LK Kelheim 527,6 53,3%
Bayern LK Regensburg 523,5 25,0%
Brandenburg LK Spree-Neiße 519,4 22,2%
Bayern LK Pfaffenhofen a.d.Ilm 508,0 25,0%
Bayern LK Augsburg 506,8 45,4%
Thüringen SK Erfurt 506,3 37,5%
Bayern LK Günzburg 504,2 18,7%
Bayern LK Bamberg 503,1 25,0%
Bayern LK Roth 500,9 60,0%
* Anzahl C19-Intensive an Gesamtzahl Betten    

Andererseits haben aber die Kreise Elbe-Elster, Dingolfing-Landau,  der Kyffhäuserkreis, der Saale-Holzland-Kreis wie auch der Saale-Orla-Kreis gar keine Patienten mit Corona auf den Intensivstationen. Für den Landkreis Elbe-Elster werden insgesamt 12 Intensivbetten ausgewiesen, wovon 10 belegt sind. Im Landkreis Dingolfing-Landau werden mit gleichem Stand 16 Intensivbetten ausgewiesen von denen insgesamt 4 belegt sind. Im Saale-Orla-Kreis gibt es laut DIVI 3 Intensivbetten, die alle belegt sind, im Saale-Holzland-Kreis sind 6 von 8 belegt und im Kyffhäuserkreis sind 5 von 6 Betten belegt. (alle Daten Stand 14.11.2021)

Vergleich Inzidenz und Intensivfälle 2021 zu 2020

Insgesamt liegen am heutigen Tag 3.021 Patienten mit Covid-19 auf Intensivstationen. Das sind 8,9% weniger als vor genau einem Jahr.

In den einzelnen Bundesländern stellt sich diese Abweichung aber höchst unterschiedlich dar:

  • BW:0%
  • BY:+55%
  • BE:-46%
  • BB:-1%
  • HB:-31%
  • HH:-37%
  • HE:-24%
  • MV:+66%
  • NI:-27%
  • NW:-44%
  • RP:-29%
  • SL:-53%
  • SN:+17%
  • ST:+41%
  • SH:-4%
  • TH:+146%

Die nachfolgende Grafik zeigt den Verlauf der Inzidenz und den der Zahl der Intensivfälle mit positivem C19-Test 2021 im Vergleich zu 2020 Im Freistaat Sachsen. Die Inzidenz war um 348% höher als im Vorjahr, die Zahl der Intensivfälle um 17% niedriger. Im Vergleich dazu: insgesamt in Deutschland war die Inzidenz um 104% höher, die Belegung der Intensivbetten um 8,9% niedriger.

Corona: Inzidenz und Intensivfälle 2020 und 2021 im Vergleich (Sachsen)

Quellen

1) Das RKI berichtet zu 411 Gebietseinheiten, davon sind 292 Landkreise, 105 kreisfreie Städte, 12 Berliner Stadtbezirke sowie die StädteRegion Aachen und die Region Hannover