Übersicht und neueste Artikel

Erstellt am: Mittwoch, 05. Januar 2022 || Update am: 05.01.2022

Zum Stand der Impfungen gegen SarsCov2 in Deutschland

Zum Stand der Impfungen gegen SarsCov2 in Deutschland

Zur Entwicklung der Corona-Impfungen in Deutschland vom Frühjahr 2021 bis zum Jahresbeginn 2022. Wie sich der Freistaat Sachsen vom Impfmusterschüler zum Impfsorgenkind entwickelte. Die Grafiken zeigen den Abstand der einzelnen Bundesländer zum deutschlandweiten Durchschnitt, einmal für die Gesamtbevölkerung und einmal für die Gruppe 18+.

mehr …

Erstellt am: Dienstag, 14. Dezember 2021 || Update am: 12.01.2022

Sterbefälle in Deutschland 2020 und 2021 bis Ende der 49.Kalenderwoche

Sterbefälle in Deutschland 2020 und 2021 bis Ende der 49.Kalenderwoche

In einer ganze Reihe von Meinungsbeiträge in verschiedenen Foren wurde darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit SarS-Cov-19 aktuell genauso viele Menschen sterben wie im Vorjahr, obwohl ja mittlerweile sehr viele Menschen vollständig geimpft sind. Schauen wir uns die hierzu veröffentlichten Daten einmal an.

Bis zum Ende der 49.Kalenderwoche 2021 ( das ist Sonntag, 12. Dezember 2021) waren nach Angaben des RKI 105.638 im Zusammenhang mit Corona gestorben.

mehr …

Erstellt am: Mittwoch, 08. Dezember 2021 || Update am: 08.12.2021

Eintritt in eine Plateauphase?

Eintritt in eine Plateauphase?

Update 08.12.2021: In der ersten Dezemberwoche des Jahres 2021 gewinnt man den Eindruck, dass sich bei den Inzidenzzahlen ein Plateau gebildet hat. Das zeigt sich auch bei den Hochinzidenzregionen. In den aktuellen Statistiken gibt das RKI die Zahl der Landkreise bzw. kreisfreie Städte, die eine Inzidenz von mehr als 500 haben, mit 141 an (Stand 07.12.). Das ist aber immer noch ein Anteil von fast 34% aller Kreise (incl. der Berliner Stadtbezirke gibt es insgesamt 4111)). Am 29.11.2021 waren es 157 Kreise, am 02.12.2021 waren es 147.

Noch wie vor liegen nahezu alle dieser Kreise im Süden und Südosten der Bundesrepublik, es gibt aber eine langsame Verschiebung der Schwerpunkte in Richtung Norden an. 48 Kreise liegen in Bayern, im Freistaat haben also genau die Hälfte aller Kreise (von insgesamt 71 Landkreisen sowie 25 kreisfreien Städten, also 96) eine Inzidenz von mehr als 500, in Sachsen liegen nach wie vor alle 13 Kreise über der genannten Grenze, in Thüringen sind es alle 22 Kreise, in Baden-Württemberg sind es 27 (von 44 Kreisen, also 61%), in Brandenburg 11 (von 18, also 61%) und in Sachsen-Anhalt ebenfalls unverändert 13 (von 14, also 93%). In Rheinland-Pfalz sind es vier, in Mecklenburg-Vorpommern zwei und in Hessen einer.

mehr …

Erstellt am: Donnerstag, 02. Dezember 2021 || Update am: 08.12.2021

Leichte Entspannung bei den Inzidenzen?

Leichte Entspannung bei den Inzidenzen?

Update 02.12.2021: Aktuelle deutet sich einen leichte Entspannung bei den Inzidenzen an was sich auch bei der Zahl der Hochinzidenzregionen zeigt. Im Vergleich zum Stand vom 29.11.2021, also vor drei Tagen, hat sich die Zahl der Landkreise bzw. kreisfreie Städte, die eine Inzidenz von mehr als 500 haben, von 157 auf 147 vermindert. Das ist aber immer noch ein Anteil von fast 36% (incl. der Berliner Stadtbezirke gibt es insgesamt 4111)). Noch wie vor liegen nahezu alle dieser Kreise im Süden und Südosten der Bundesrepublik, es deutet sich aber eine leichte Verschiebung der Schwerpunkte in Richtung Norden an. 63 Kreise liegen in Bayern, im Freistaat haben also fast zwei Drittel aller Kreise (von insgesamt 71 Landkreisen sowie 25 kreisfreien Städten, also 96) eine Inzidenz von mehr als 500, in Sachsen liegen nach wie vor alle 13 Kreise über der genannten Grenze, in Thüringen sind es ebenfalls weiterhin 21 (von 22 Landkreisen bzw. kreisfreien Städten, also etwa 95%), in Baden-Württemberg sind es 24 (von 44 Kreisen, also 55%), in Brandenburg 11 (von 18, also 61%) und in Sachsen-Anhalt ebenfalls unverändert 11 (von 14, also 79%). In Rheinland-Pfalz sind es zwei und das Saarland, sowie Hessen und Mecklenburg-Vorpommern haben jeweils einen Kreis mit einer Inzidenz größer 500. Aus die Zahl der Kreise mit einer Inzidenz von mehr als 1000 hat sich leicht vermindert, und zwar 31 auf 28. Diese Kreise liegen in Bayern (3), Sachsen (9), Brandenburg (3) Thüringen (10) und Sachsen-Anhalt (3). An der Spitze liegt jetzt wieder der Kreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge mit einer Inzidenz von 1.961..

mehr …

Erstellt am: Montag, 29. November 2021 || Update am: 02.12.2021

31 Kreise mit Inzidenzen über 1.000 und deutlich mehr als ein Drittel aller Kreise mit einer Inzidenz von mehr als 500

31 Kreise mit Inzidenzen über 1.000 und deutlich mehr als ein Drittel aller Kreise mit einer Inzidenz von mehr als 500

Update 29.11.2021: Im Vergleich zum Stand vom 25.11.2021, also vor vier Tagen, sind es 19 weitere Landkreise bzw. kreisfreie Städte, die eine Inzidenz von mehr als 500 haben. Insgesamt haben 157 Kreise diese Grenze überschritten, somit liegt der Anteil dieser Kreise bei 38,2%, also fast genau einem Drittel (incl. der Berliner Stadtbezirke gibt es insgesamt 411). Noch wie vor liegen nahezu alle dieser Kreise im Süden und Südosten der Bundesrepublik, der Norden bzw. Nordwesten ist fast gar nicht betroffen. 70 Kreise liegen in Bayern, das ist fast die Hälfte aller Kreise. Im Freistaat haben fast drei Viertel aller Kreise (von insgesamt 71 Landkreisen sowie 25 kreisfreien Städten, also 96) eine Inzidenz von mehr als 500, in Sachsen liegen nach wie vor alle 13 Kreise über der genannten Grenze, in Thüringen sind es 21 (von 22 Landkreisen bzw. kreisfreien Städten, also etwa 95%), in Baden-Württemberg sind es 26 (von 44 Kreisen, also 59%), in Brandenburg 12 (von 18, also 67%) und in Sachsen-Anhalt 11 (von 14, also 79).

mehr …

Erstellt am: Donnerstag, 25. November 2021 || Update am: 04.01.2022

An oder mit COVID-19 Gestorbene nach Bundesländern für 2020 und 2021 (bis 44.KW)

An oder mit COVID-19 Gestorbene nach Bundesländern für 2020 und 2021 (bis 44.KW)

Bezogen auf die Gesamteinwohnerzahl Deutschlands ergeben sich damit 116 Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19 je 100.000 Einwohner. Von der Gesamtzahl (96.444) entfallen 43.984 auf das Jahr 2020 und 52.460 auf das Jahr 2021 (bis zur 44.Kalenderwoche). Das sind dann für 2020 53 Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19 je 100.000 Einwohner und für 2021 bis zur 44.Kalenderwoche 63.

mehr …

Erstellt am: Donnerstag, 25. November 2021 || Update am: 30.11.2021

29 Kreise mit Inzidenzen über 1.000 und ein Drittel aller Kreise mit einer Inzidenz von mehr als 500

29 Kreise mit Inzidenzen über 1.000 und ein Drittel aller Kreise mit einer Inzidenz von mehr als 500

Update 25.11.2021: Im Vergleich zum Stand vom 18.11.2021, also vor einer Woche sind es 31 weitere Landkreise bzw. kreisfreie Städte, die eine Inzidenz von mehr als 500 haben. Insgesamt haben 138 Kreise diese Grenze überschritten, somit liegt der Anteil dieser Kreise bei 33,5%, also fast genau einem Drittel (incl. der Berliner Stadtbezirke gibt es insgesamt 411). 63 dieser Kreise liegen in Bayern, es sind also fast zwei Drittel dort (von insgesamt 71 Landkreisen sowie 25 kreisfreien Städten, also 96) , in Sachsen liegen alle 13 Kreise über der genannten Grenze, in Thüringen sind es 18 (von 20 Landkreisen bzw. kreisfreien Städten, also 90%), in Baden-Württemberg sind es 23 (von 44 Kreisen, also 52%), in Brandenburg 11 (von 18, also 61%) und in Sachsen-Anhalt 8 (von 14, also 57). Rheinland-Pfalz und das Saarland haben jeweils einen Kreis mit einer Inzidenz größer 500. Es gibt in Bayern, Sachsen, Brandenburg und Thüringen insgesamt 29 Kreise (also 16 mehr als vor einer Woche) mit einer Inzidenz von 1.000 und mehr. An der Spitze liegt weiterhin der Kreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge mit einer Inzidenz von 1688.

mehr …

Erstellt am: Donnerstag, 18. November 2021 || Update am: 30.11.2021

13 Landkreise mit Inzidenzen über 1.000-weitere 94 mit mehr als 500

13 Landkreise mit Inzidenzen über 1.000-weitere 94 mit mehr als 500

Update 18.11.2021: Im Vergleich 15.11.2021 sind 23 es weitere Landkreise bzw. kreisfreie Städte, die eine Inzidenz von mehr als 500 haben. Der Anteil dieser Kreise, es sind 107, liegt bei mehr als 25% (incl. der Berliner Stadtbezirke gibt es insgesamt 411). 60 dieser Kreise liegen in Bayern, also mehr als die Hälfte (von insgesamt 71 Landkreisen sowie 25 kreisfreien Städten, also 96) , in Sachsen 12 (von 13 Landkreisen bzw. kreisfreien Städten, das ist mit fast 92% der höchste Anteil), in Thüringen 15 (von 20 Landkreisen bzw. kreisfreien Städten, Anteil 75%), in Baden-Württemberg sind es 11, in Brandenburg 6 und in Sachsen-Anhalt 3. An der Spitze liegt der Kreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Es gibt in Bayern, Sachsen, Brandenburg und Thüringen insgesamt 13 Kreise mit einer Inzidenz von 1.000 und mehr.

mehr …

Erstellt am: Montag, 15. November 2021 || Update am: 30.11.2021

Insgesamt 84 Landkreise bzw. kreisfreie Städte mit Inzidenzen über 500, davon 7 über 1000

Insgesamt 84 Landkreise bzw. kreisfreie Städte mit Inzidenzen über 500, davon 7 über 1000

Update 15.11.2021: Langsam wird es unübersichtlich, denn nunmehr sind es bereits 84 Landkreise bzw. kreisfreie Städte, die eine Inzidenz von mehr als 500 haben, immerhin 15 mehr als einen Tag zuvor. Damit haben gut 20% aller Landkreise und kreisfreien Städte (incl. der Berliner Stadtbezirke sind es insgesamt 411) eine Inzidenz von 500 und mehr. 47 dieser Kreise liegen in Bayern also fast die Hälfte (von insgesamt 71 Landkreisen sowie 25 kreisfreien Städten, also 96) , in Sachsen 12 (von 13 Landkreisen bzw. kreisfreien Städten, das ist mit fast 92% der höchste Anteil), in Thüringen 15 (von 20 Landkreisen bzw. kreisfreien Städten, Anteil 75%), in Baden-Württemberg sind es 5, in Brandenburg 4 und in Sachsen-Anhalt 1. Neu an der Spitze liegt der Kreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Es gibt aber mit den Kreisen Rottal-Inn, Bautzen, Miesbach, Meißen, Freyung-Grafenau und Mühldorf am Inn sechs weitere Kreise, die die 1000er-Marke überschreiten.

mehr …

Erstellt am: Sonntag, 14. November 2021 || Update am: 17.01.2022

Insgesamt 69 Landkreise bzw. kreisfreie Städte mit Inzidenzen über 500, davon 5 über 1000

Insgesamt 69 Landkreise bzw. kreisfreie Städte mit Inzidenzen über 500, davon 5 über 1000

Update 14.11.2021: Heute sind es bereits 69 Landkreise bzw. kreisfreie Städte, die eine Inzidenz von mehr als 500 haben, immerhin 7 mehr als einen Tag zuvor. 39 dieser Kreise liegen in Bayern (von insgesamt 71 Landkreisen sowie 25 kreisfreien Städten, also 96) , in Sachsen 11 (von 13 Landkreisen bzw. kreisfreien Städten, das ist mit fast 85% der höchste Anteil), in Thüringen 12 (von 20 Landkreisen bzw. kreisfreien Städten, Anteil 60%), in Baden-Württemberg sind es 3, in Brandenburg ebenfalls 3 und in Sachsen-Anhalt 1. Neu an der Spitze liegt der Kreis Rottal-Inn. Es gibt aber mit den Kreisen Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Miesbach, Meißen und Mühldorf am Inn vier weitere Kreise, die die 1000er-Marke überschreiten.

mehr …